Weihnachtliche Mitgliederversammlung mit Ehrungen

Veranstaltungen

Freitag, den 07.12.2012

Trotz Eis und Schnee konnte der Vorsitzende Reinhard Reibsch fast 50 Mitglieder im festlich geschmückten Foyer der Waghanies Halle begrüßen.
Musikalisch untermalt wurde die Veranstaltung von den drei Bläsern der Böhler Euphoniker.

Festredner war das SPD Urgestein Manfred Reimann, früherer Bundestagsabgeordneter aus Ludwigshafen. Trotz seines Alters von 84 hat er nichts von seiner Überzeugungskraft eingebüßt und hielt eine vielbeachtete Rede:

Reimann ging auf den Markenkern der SPD ein: Solidarität in einer sozialen und gerechten Gesellschaft.

Die Menschen sind nun einmal von Natur aus mit unterschiedlichen Talenten, mit Stärken und Schwächen ausgestattet. Die Idee, dass deshalb die Starken auch für die Schwachen einstehen, ist ein sozialdemokratisches Grundanliegen. Nur so kann ein weiteres Auseinanderdriften der Gesellschaft vermieden werden. Gerechte Löhne, eine Krankenversicherung, die alle mitnimmt und eine Rentenversicherung, die am Ende eines Arbeitslebens einen würdigen Lebensabend ermöglicht.

Die SPD besteht im nächsten Jahr 150 bewegte Jahre. Und immer schon waren die SPD und die Gewerkschaften gemeinsam an der solidarischen Weiterentwicklung der Gesellschaft beteiligt. Er ist überzeugt, dass die Bundestagswahl zusammen mit den Grünen gewonnen werden kann.

Über 60 Jahre Frieden in Europa kann man nur auf dem Hintergrund unserer Geschichte sehen und hier müssen wir handeln.
Es kann nicht angehen, dass es im Süden Europas 50% Jugendarbeitslosigkeit gibt und die wirtschaftlich stärkeren Länder tatenlos zusehen. Das führt unweigerlich das zur Radikalisierung der Jugend mit unabsehbaren Folgen.

Solidarität zwischen den Ländern der EU ist gerade in der Schuldenkrise gegenüber den Bürgern in anderen Ländern notwendig.

Höhepunkt waren die Jubilarehrungen:Reimann dankte den Jubilaren für ihre Treue und Verbundenheit zur SPD und ihren Werten.

Walter Weiss darf auf 60 Jahre Mitgliedschaft zurückblicken, ihn hatte der Vorstand mit Manfred Reimann im Vorfeld der Veranstaltung besucht. Walter Roth ist 50 Jahre Parteimitglied.

Acht mal 40 Jahre in der Partei sind: Doris Dornik, Werner Ganser, der ehemalige Gemeinderat Bernd Keller, der aktive Sänger Horst Kilian, zusammen mit August Kunz, Hilde Monath, Inge Sturm und Willi Ulmer.

Auch auf 25 Jahre aktive Mitgliedschaft blicken zurück: Magret Handrich, Herrmann Lämmler, Christian Ledule, Uta Schmidbauer mit Dieter Zehfuß.

Wie jedes Jahr sorgten SPD Frauen mit belegten Brötchen und Getränken für das leibliche Wohl der Gäste.

 
 

16.11.2017 09:26 Im Bereich Digitalisierung wagt Jamaika keinen großen Wurf
Bundeskanzlerin Merkel und FDP-Chef Lindner haben zur Digitalisierung Deutschlands in den letzten Monaten große Ankündigungen gemacht. Davon ist bei den „Jamaika“-Sondierungen wenig zu sehen, kritisiert Lars Klingbeil, netzpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion. Mit „Trippelschritten“ könne Deutschland seinen gewaltigen Rückstand nicht aufholen. „Im Bereich Digitalisierung wagt Jamaika keinen großen Wurf. Das Zukunftsthema Nummer eins wird wie ein Randthema behandelt.

16.11.2017 09:25 Bezahlbarer Wohnraum darf kein Luxus sein
Laut einer aktuellen Schätzung sind in Deutschland etwa 860.000 Menschen wohnungslos, Tendenz steigend. Trotz wachsender Zahlen von Baugenehmigungen und fertiggestellten Wohnungen ist offensichtlich, dass sich der Ausstieg der öffentlichen Hand aus dem Wohnungsbau nun in steigender Wohnungsnot niederschlägt. „Die SPD-Bundestagsfraktion sieht dringenden Handlungsbedarf für mehr sozialen Wohnungsbau. Wir wollen deshalb den von Bundesbauministerin Hendricks eingeschlagenen

16.11.2017 09:23 Merkel verpasst Chance für klares Klima-Signal
Es ist jetzt die Zeit für eine mutige Politik zum Schutz des Weltklimas. Deutschland kommt dabei nach wie vor eine zentrale Rolle zu. Allerdings hat die Bundeskanzlerin die Chance verpasst, mit ihrer Rede ein Signal für eine ambitionierte Klimaschutzpolitik zu geben. „Die Bundeskanzlerin hatte heute die einmalige Chance, ein starkes Signal an die Weltgemeinschaft zu

08.11.2017 20:26 Wirtschaftsweise: SPD-Wirtschaftspolitik bestätigt
Das heute vorgestellte Sachverständigengutachten der Wirtschaftsweisen sieht ein kräftiges Wirtschaftswachstum von 2,2 Prozent im kommenden Jahr voraus. Damit übertrifft es die ohnehin guten Prognosen der Bundesregierung und bestätigt einmal mehr den wachstumsfreundlichen Kurs der SPD-dominierten Wirtschaftspolitik. „Für die aufgeworfenen wichtigen Zukunftsfragen des Gutachtens kann die SPD gute Konzepte vorlegen. Sowohl haben wir eine Investitionsoffensive für

08.11.2017 20:23 Wichtiges Urteil für die Rechte intersexueller Menschen
Das Bundesverfassungsgericht hat heute die Verfassungswidrigkeit der Beschränkung von Geschlechtseinträgen in das Geburtenregister festgestellt und damit ein klares Zeichen für die Rechte von trans- und intersexuellen Menschen gesetzt. Die SPD-Bundestagsfraktion spricht sich darüber hinaus für eine weitere gesellschaftliche Stärkung aus. „In einem heute veröffentlichten Beschluss fordert das Bundesverfassungsgericht die Möglichkeit der Eintragung eines dritten Geschlechts

Ein Service von info.websozis.de

 

Wetter-Online