Mitgliederversammlung mit Neuwahlen

Ortsverein

Der Vorsitzende des Ortsvereins Reinhard Reibsch begrüßt als Gäste der Jahreshauptversammlung  Daniel Stich, Generalsekretär des Landesverbandes, Walter Feiniler, Leiter des Regionalbüros in Ludwigshafen und Florian Schilling vom Landesbüro. Mit einer Gedenkminute erinnert der Ortsverein an die in den letzten beiden Jahren verstorbenen Parteimitglieder.

Der Vorstand berichtet über die  Arbeit der letzten zwei Jahre. In Böhl-Iggelheim ist die Mitgliederzahl stabil geblieben. Die Vorbereitung und Durchführung des Kommunalwahlkampfes mit der Zusammenstellung einer „bunten“ Kandidatenliste und die Entwicklung neuer kreativen Ansätze, um die SPD-Themen vor Ort zu transportieren, waren Arbeitsschwerkunkte. Der Ortsverein hat den Europawahlkampf, insbesondere mit einer Veranstaltung in Zusammenarbeit mit Lisa Wüchner (Kandidatin für die Pfalz), unterstützt. Die Fokussierung auf eine thematische Arbeit in Klausurtagungen und die Festlegung von Schwerpunkthemen für die Arbeit:  Aktuell haben wir das Thema Verkehrspolitik in den Mittelpunkt unserer Aktivitäten gestellt, auch vor dem Hintergrund der Hochstraßenproblematik in Ludwigshafen und der Sperrung der Salierbrücke in Speyer.

Die Neuwahlen ergaben folgendes Ergebnis:

  Eröffnung und Begrüßung durch den Vorsitzenden des Ortsvereins Reinhard Reibsch. Als Gäste der Jahreshauptversammlung begrüßt er Daniel Stich, Generalsekretär des Landesverbandes, Walter Feiniler, Leiter des Regionalbüros in Ludwigshafen und Florian Schilling vom Landesbüro. Mit einer Gedenkminute erinnert der Ortsverein an die in den letzten beiden Jahren verstorbenen Parteimitglieder.

 Vorsitzender:    Reinhard Reibsch 

Stellvertretende Vorsitzende Katja Friedrich Prof. Dr. Herbert Bender

Kassierer Hans-Martin Schön 

Schriftführerin Florence Wilke

Revisoren Burkhard Grüninger Renate Kaule Ulrich Monath 

Pressesprecher Prof. Dr. Herbert Bender 

Beisitzer im Vorstand

Christa Bug

Jochen Hermann

Renate Lenz 

Pia Möller-Reibsch

 Hans-Jürgen Pahlke

 Harald Reichel

 Ulrich Störzner

 
 

10.08.2020 10:05 Olaf Scholz ist unser Kanzlerkandidat
Bundesfinanzminister Olaf Scholz soll uns als Kanzlerkandidat in die nächste Bundestagswahl führen, sagt Rolf Mützenich. Damit Deutschland sozial gerecht und wirtschaftlich stark bleibt. „Olaf Scholz hat mit seinen großen politischen Erfahrungen in Regierung und Parlament sowie als Länderregierungschef bewiesen, dass er unser Land auch in schwierigen Zeiten führen kann. Mit großer Konzentration und Reformwillen setzt der Sozialdemokrat Olaf

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

30.07.2020 10:15 Katja Mast zur Familienentlastung
Das Kabinett hat beschlossen, das Kindergeld um 15 Euro monatlich zu erhöhen. Damit haben wir unser Versprechen, Familien zu entlasten, heute ein weiteres Mal eingehalten, freut sich Katja Mast. „Monatlich 15 Euro mehr Kindergeld – das wurde heute im Kabinett beschlossen. Das bedeutet 180 Euro mehr pro Jahr. Mit diesem zweiten Schritt der Kindergelderhöhung und der Erhöhung der

Ein Service von info.websozis.de

 

Wetter-Online