Mitgliederversammlung mit Neuwahlen

Ortsverein

Der Vorsitzende des Ortsvereins Reinhard Reibsch begrüßt als Gäste der Jahreshauptversammlung  Daniel Stich, Generalsekretär des Landesverbandes, Walter Feiniler, Leiter des Regionalbüros in Ludwigshafen und Florian Schilling vom Landesbüro. Mit einer Gedenkminute erinnert der Ortsverein an die in den letzten beiden Jahren verstorbenen Parteimitglieder.

Der Vorstand berichtet über die  Arbeit der letzten zwei Jahre. In Böhl-Iggelheim ist die Mitgliederzahl stabil geblieben. Die Vorbereitung und Durchführung des Kommunalwahlkampfes mit der Zusammenstellung einer „bunten“ Kandidatenliste und die Entwicklung neuer kreativen Ansätze, um die SPD-Themen vor Ort zu transportieren, waren Arbeitsschwerkunkte. Der Ortsverein hat den Europawahlkampf, insbesondere mit einer Veranstaltung in Zusammenarbeit mit Lisa Wüchner (Kandidatin für die Pfalz), unterstützt. Die Fokussierung auf eine thematische Arbeit in Klausurtagungen und die Festlegung von Schwerpunkthemen für die Arbeit:  Aktuell haben wir das Thema Verkehrspolitik in den Mittelpunkt unserer Aktivitäten gestellt, auch vor dem Hintergrund der Hochstraßenproblematik in Ludwigshafen und der Sperrung der Salierbrücke in Speyer.

Die Neuwahlen ergaben folgendes Ergebnis:

  Eröffnung und Begrüßung durch den Vorsitzenden des Ortsvereins Reinhard Reibsch. Als Gäste der Jahreshauptversammlung begrüßt er Daniel Stich, Generalsekretär des Landesverbandes, Walter Feiniler, Leiter des Regionalbüros in Ludwigshafen und Florian Schilling vom Landesbüro. Mit einer Gedenkminute erinnert der Ortsverein an die in den letzten beiden Jahren verstorbenen Parteimitglieder.

 Vorsitzender:    Reinhard Reibsch 

Stellvertretende Vorsitzende Katja Friedrich Prof. Dr. Herbert Bender

Kassierer Hans-Martin Schön 

Schriftführerin Florence Wilke

Revisoren Burkhard Grüninger Renate Kaule Ulrich Monath 

Pressesprecher Prof. Dr. Herbert Bender 

Beisitzer im Vorstand

Christa Bug

Jochen Hermann

Renate Lenz 

Pia Möller-Reibsch

 Hans-Jürgen Pahlke

 Harald Reichel

 Ulrich Störzner

 
 

01.06.2020 11:04 Kindertag: Für ein gutes Aufwachsen aller Kinder
Am 1. Juni ist Internationaler Kindertag. An dem Tag macht auch die SPD-Bundestagsfraktion auf die Rechte und Bedürfnisse von Kindern aufmerksam. „Der Internationale Kindertag am 1. Juni findet in diesem Jahr unter den aller Orten zu spürenden Auswirkungen des Corona-Virus statt. Kinder und ihre Familien stehen derzeit oft unter noch mehr Druck als es ohne

01.06.2020 11:00 Gedenken an Walter Lübcke: Null Toleranz für Hass und Hetze
Am 2. Juni vor einem Jahr wurde Regierungspräsident Walter Lübcke ermordet. Walter Lübcke galt und gilt vielen Menschen, die sich gegen Hass und Hetze und für ein demokratisches und vielfältiges Deutschland einsetzen, als Vorbild. Die SPD-Bundestagsfraktion tritt antidemokratischem, rassistischem und nationalistischem Gedankengut entschieden entgegen.  „Mutmaßlicher Täter war ein den Behörden bekannter Rechtsextremist. Ein etwaiges Netzwerk

29.05.2020 16:37 Schluss mit Werbung für Zigaretten: Gesundheitsschutz muss Vorrang vor Wirtschaftsinteressen haben
Am Freitag wurde im Bundestag in 1. Lesung ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung debattiert. Für den SPD-Fraktionsvizen Matthias Miersch gilt: Gesundheitsschutz vor Wirtschaftsinteressen! „Werbung für Zigaretten gehört bald der Vergangenheit an – das ist gut und richtig so. Ich bin froh, dass wir endlich ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung in den Bundestag einbringen. Dafür hat

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

Ein Service von info.websozis.de

 

Wetter-Online