Parteiausschuss mit dem Thema Schule

Ortsverein

Jährlich 225.000 Sitzenbleiber, 200.000 erzwungene Abschulungen, 60.000 Schüler ohne Hauptschulabschluss sind Grund genug über unsere Schulen nachzudenken.

Hans-Jürg Liebert, Regierungsschuldirektor, von der Initiative „EINE Schule für ALLE“ informierte bei der Parteiausschusssitzung der SPD am 18.11.2010 über die Ziele.

In kaum einem anderen zivilisierten Land der Erde sind die Bildungschancen so abhängig von der sozialen Herkunft wie in Deutschland.
Länger gemeinsam lernen und das in einer Ganztagsschule müssen das Ziel sein.

Andere Länder machen es uns vor.

Herr Liebert stellte das Konzept der Initiative vor:

. eine Schule, die jedem Kind, unabhängig von seiner sozialen Herkunft, die
gleichen Entwicklungs- und Bildungschancen bietet,

. eine zügige und grundlegende Überwindung des viergliedrigen Schulsystems
hin zu einer Schule für Alle,

. ein längeres, gemeinsames Lernen, ohne die absurd frühe Verteilung der
Kinder auf nicht gleichwertige Schulen und ohne die weiteren Selektionsmechanismen
des traditionellen Schulsystems (Zurückstellen, Sitzenbleiben,
erzwungene Schulartwechsel),

. einen individualisierenden Unterricht, der es jedem Kind ermöglicht, seine
Potenziale zu entfalten und in einer Ganztagsschule vielfältige Kompetenzen
zu entwickeln,

. die rasche Überwindung des Systems der Förderschulen und die konsequente
Verlagerung der sonderpädagogischen Ressourcen in die allgemeinbildenden
Schulen. Mit dieser Forderung wird auch Bezug genommen auf die von
der Bundesrepublik Deutschland bereits im März 2009 ratifizierte UN-Behindertenrechtskonvention
(BRK).

Es erfolgte eine rege Diskussion, als richtungsweisendes Beispiel wurde die IGS Lu- Gartenstadt genannt.

Der Bildungsarbeitskreis der SPD Böhl-Iggelheim wird das Thema weiterverfolgen.

Weitere Infos unter http://www.eine-schule-fuer-alle-rlp.de/

 
 

22.04.2018 17:29 Außerordentlicher Bundesparteitag Wiesbaden
Alle Beschlüsse, Videos und mehr auf unserer Seite zum a.o. Bundesparteitag in Wiesbaden auf spd.de

22.04.2018 16:46 Neue Parteivorsitzende – Unser Versprechen: Solidarität
Nach 155 Jahren wird die SPD erstmals von einer Frau geführt: Die rund 600 Delegierten des SPD-Parteitags in Wiesbaden wählten Andrea Nahles mit 66,35 Prozent zur neuen Parteivorsitzenden. Mit der Wahl setzt die SPD auch einen ersten Baustein für die Erneuerung der Partei: Mehr Diskussion, mehr Demokratie und: Erstmals seit ihrer Gründung 1863 steht eine

22.04.2018 14:47 Andrea Nahles zur SPD-Vorsitzenden gewählt
Andrea Nahles wurde heute auf dem außerordentlichen SPD-Bundesparteitag in Wiesbaden zur Vorsitzenden der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands gewählt. Wahlergebnis: Abgegebene Stimmen 631 davon gültige Stimmen 624 Ja-Stimmen für Andrea Nahles 414 (66,35 %) Ja-Stimmen für Simone Lange 172 (27,56 %) Enthaltungen 38 Pressemeldung 051/2018 von spd.de

19.04.2018 08:19 Außerordentlicher Bundesparteitag Wiesbaden
Herzlich willkommen in Wiesbaden! Am 22. April beraten wir, wie wir als SPD gemeinsam in die Zukunft gehen. Alle sind herzlich eingeladen, sich mit ihren Ideen für eine starke Sozialdemokratie im 21. Jahrhundert einzubringen. Es geht um neue Antworten auf die großen Herausforderungen unserer Zeit, die wir im Dialog miteinander finden wollen. Auf dem Parteitag

12.04.2018 17:17 Interview mit Andrea Nahles in der Frankfurter Rundschau
SPD-Fraktionschefin Nahles will eine offene Debatte über die Frage, „welchen Sozialstaat eine Arbeitswelt braucht, die gut qualifizierte Menschen durch Algorithmen ersetzt.“ Ihr Anliegen: den Blick nach vorn richten, Pespektiven anbieten. Das komplette Interview mit der Frankfurter Rundschau auf spdfraktion.de

Ein Service von info.websozis.de

 

Wetter-Online