Mitgliederversammlung mit Jubilarehrung mit Malu Dreyer

Kommunales

Liebe Genossinnen und Genossen,  
 
im Ortsverein Böhl-Iggelheim der SPD ist es eine gute Tradition langjährige Mitglieder in einer feierlichen Veranstaltung für ihre Unterstützung unserer Partei zu ehren. Für die Jubilare, die ihr Jubiläum in den Jahren 2018 und 2019 begehen, haben wir beschlossen, die Ehrungen für beide „Jahrgänge“ am Freitag, den 25. Januar 2019 durchzuführen. Wir wollen mit der Veranstaltung um 15.30 Uhr im Foyer der Wahagnieshalle beginnen.
 
Insgesamt können in den beiden Jahren zwei Mitglieder auf 60 Jahre Mitgliedschaft, vier Mitglieder auf 50 Jahre Mitgliedschaft, fünf Mitglieder auf 40 Jahre, vier auf 25 Jahre Mitgliedschaft und drei Mitglieder auf 10 Jahre Parteizugehörigkeit zurückblicken.   
 
Wie in den vergangenen Jahren haben wir uns wieder darum bemüht eine prominente Persönlichkeit aus der SPD für die Laudatio zu gewinnen. Wir freuen uns besonders, dass es uns gelungen ist, für die Ehrung der Jubilare die Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz, unsere Genossin und stellvertretende Bundesvorsitzende der SPD Malu Dreyer zu gewinnen. Malu Dreyer wird die Ehrungen ab 16.00 Uhr vornehmen, dabei über die gesellschaftliche Situation in unserem Land sprechen und auch für Gespräche zur Verfügung stehen.   
 
Da am 26. Mai 2019 die Kommunalwahlen in Rheinland-Pfalz zeitgleich mit den Wahlen zum Europäischen Parlament stattfinden, wollen wir unsere Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderatswahlen bei der Veranstaltung vorstellen. Unsere Pfälzer Kandidatin für die Wahlen zum Europäischen Parlament Lisa Wüchner wird ebenfalls teilnehmen, über Europäische Themen informieren und für die Diskussion zur Verfügung stehen.  
 
Wir würden uns freuen, dich bei der Veranstaltung am 25. Januar 2019, gerne auch in Begleitung von Freunden oder Angehörigen begrüßen zu können. Gerne können wir auch einen Fahrdienst anbieten. Für eine Rückmeldung per E-Mail oder auch telefonisch  (06324/708127) wären wir dankbar.  
 
Viele Grüße   
 
 
 
Reinhard Reibsch                Ulrich Störzner              Jerome Merkel

 

 
 

16.02.2020 20:24 Wir sichern Mobilität für alle und fördern das Wirtschaftswachstum
SPD-Fraktionsvize Bartol erläutert den so genannten Investitionsrahmenplan. „Die steigenden Investitionen in den Verkehrsbereich beweisen, dass wir auf dem richtigen Weg sind: Wir sichern Mobilität für alle und fördern das Wirtschaftswachstum. Insbesondere im Schienenbereich müssen die Gelder jetzt schnell in die Infrastruktur fließen, denn Klimaschutz hängt unmittelbar von der Modernisierung der Infrastruktur ab. Da sich die

11.02.2020 08:04 In die neue Zeit. Zukunft gerecht verteilen.
In die neue Zeit. Zukunft gerecht verteilen. Die SPD hat auf einer Klausurtagung in Berlin wichtige Maßnahmen für „eine gerechte Ordnung auf dem Arbeitsmarkt im 21. Jahrhundert“ beschlossen. „Die SPD ist und bleibt die Partei der Arbeit“, sagte Parteichefin Saskia Esken am Sonntagabend. weiterlesen auf spd.de

06.02.2020 21:33 Katja Mast zur Grundrente
Die Grundrente kommt. Schon in der kommenden Woche soll das Bundeskabinett sich mit dem Gesetzentwurf befassen. Fraktionsvizin Katja Mast freut sich, dass die fachlichen Details geklärt sind. „Zielgerade bei den Verhandlungen zur Grundrente: Wir haben gesagt, sie kommt. Und sie kommt. Es ist sehr gut, dass die fachlichen Details geklärt sind. Das war eine große Kraftanstrengung

03.02.2020 11:52 Finanztransaktionssteuer führt zu mehr Steuergerechtigkeit
Die Kritik des österreichischen Bundeskanzlers an der Finanztransaktionsteuer hält einer genauen Betrachtung nicht Stand. Die Besteuerung des Aktienhandels ist der erste Schritt zu einer umfassenden Finanztransaktionsteuer. Kleinanleger werden nicht spürbar belastet, da sie Aktien zur Vermögensbildung erwerben und nicht auf kurzfristige Veräußerungsgewinne aus sind. „Die Finanztransaktionsteuer führt zu einer fairen Besteuerung des Finanzsektors, welcher weder

29.01.2020 21:47 Heike Baehrens zu Pflege-Mindestlöhnen
Wer echte Wertschätzung für die Pflege will, muss für gute tarifliche Entlohnung eintreten Die Pflegebeauftragte der SPD-Fraktion macht deutlich, dass sie für einen Branchentarifvertrag in der Pflege einsteht. Mindestlöhne reichten hier nicht aus, um den Fachkräftebedarf zu decken. „Wer echte Wertschätzung für die Pflege will, muss für gute tarifliche Entlohnung eintreten, statt für ein Mindestmaß. Die neuen

Ein Service von info.websozis.de

 

Wetter-Online