Spannende Themen bei der Mitgliederversammlung der SPD Böhl-Iggelheim

Ortsverein

In seiner Begrüßung ging Ulrich Störzner auf die Diskussion zur Gebietsreform ein, die längerfristig auch Böhl-Iggelheim betreffen wird. Mit diesem Thema wird sich die SPD ausführlich beschäftigen.

Zwei Vorträge unterstützt durch Power Point Präsentationen ( im Downloadbereich der Homepage www.SPD-Boehl-Iggelheim.de ) haben für inhaltlich spannende Diskussionen gesorgt.

Dr. Michaela Jung-Dittmer und Pia Möller-Reibsch haben mit ihrer Vorarbeit zum einstimmigen Ratsbeschluss aufgrund des SPD Antrags geführt.

Der demographische Wandel und die sich verändernden Lebens- und Arbeitsbedingungen bringen große gesellschaftliche Herausforderungen.

Hier kommt die Idee der Mehrgenerationenhäuser ins Spiel: neue Strukturen, die private und freiwillige Initiativen unterstützen und sie klug mit staatlichen Leistungen verbinden.
Das Bundesfamilienministerium legt ein neues Programm für 450 neue MGH auf, Böhl-Iggelheim ist Dank der Initiative der SPD in der Bewerbungsphase dabei.

Reinhard Reibsch, bis vor kurzem Generalsekretär der EMCEF, Brüssel legte die Folgen und offenen Fragen zur Energiewende dar.
Warum eine Energiewende ? Was sind die Hintergründe ? Deutsche oder europäische Energiepolitik ? Versäumnisse seit der Wahl von „Schwarz/Gelb“

Die offenen Themen und die sozialen und wirtschaftlichen Folgen.
2002 hatte die damalige rot-grüne Bundesregierung den Atomausstieg bis zum 2022 beschlossen.
Die Verlängerung der Laufzeiten der AKWs durch die schwarz-gelbe Mehrheit im Jahr 2010 war ein Nachgeben gegenüber den großen Stromkonzernen.
Die jetzige „Energiewende“ ist Opportunismus gegenüber der öffentlichen Meinung, die Katastrophe in Fukushima ist der Auslöser.
Spiegel-online vom 30. Mai 2011 kommentiert: Sieg des Merkelismus.
Frau Merkel 2006: „Ich werde es immer für UNSINNIG halten, technisch sichere Kernkraftwerke abzuschalten. Sie werden sehen: eines Tages werden auch die Sozialdemokraten das einsehen. Es dauert halt immer etwas länger.“
Die nächste Mitgliederversammlung mit Neuwahlen und dem Thema: „Europa und Eurokrise“ findet am 28.10.2011, 19 Uhr, VfB Iggelheim statt. Interessierte Bürger sind gerne gesehen, um mit uns Zukunftsthemen zu diskutieren.

 
 

18.07.2018 19:54 Die Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beginnt ihre Arbeit
Heute hat das Bundeskabinett die Einsetzung einer Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beschlossen. Die Kommission soll aus Vertretern der Bundesregierung, der Bundesländer und der Kommunalen Spitzenverbände bestehen. „Wir haben uns bei den Koalitionsverhandlungen erfolgreich für die Einrichtung einer Kommission ‚Gleichwertige Lebensverhältnisse‘ eingesetzt. Unterteilt wird die jetzt beschlossene Kommission in sechs verschiedene Unterarbeitsgruppen, die jeweils selbständig über

18.07.2018 19:52 Künstliche Intelligenz für alle
Das Bundeskabinett hat heute Eckpunkte für eine Strategie „Künstliche Intelligenz“ (KI) beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion wird die parlamentarische Debatte bis zur Vorstellung der endgültigen Strategie vorantreiben und aktiv auf die neuen Chancen im Bildungs- und Forschungsbereich eingehen. „Wir unterstützen die im neuen Eckpunktepapier angedachte Stärkung der KI-Forschung in Deutschland und Europa. Als zentrale Technologie der Digitalisierung

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

10.07.2018 15:59 SPD- Ostbeauftragter Dulig fordert Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Treuhand
Martin Dulig, SPD-Ostbeauftragter, fordert zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand die Einsetzung einer Wahrheitskommission, um damit die gesamtdeutsche Debatte über die Nachwendezeit voranzubringen: „Ich bin sicher, wenn wir im Osten in die Zukunft wollen, müssen wir erst einmal hinter uns die Geschichte aufräumen. Eine Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand muss dazu ein zentrales

07.07.2018 09:17 Etappensieg für die Freiheit des Internets
Chance auf Korrektur der umstrittenen Urheberrechtsreform Eine knappe Mehrheit der Europaparlamentarier hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, die umstrittene Urheberrechtsreform zunächst gestoppt. Die Trilog-Verhandlungen über die neuen Vereinbarungen werden vorerst nicht starten. Kontrovers sind insbesondere die neuen Bestimmungen zu sogenannten Uploadfiltern. „Uploadfilter gefährden die Meinungsfreiheit. Algorithmen sind nicht in der Lage, eine Urheberrechtsverletzung von einer

Ein Service von info.websozis.de

 

Wetter-Online