Vogelpark

Veröffentlicht am 14.01.2021 in Kommunales
 

Presseerklärung der SPD und den Grünen im Gemeinderat zumVogelpark

​​​​​

 

Viele Böhl-Iggelheimer haben schöne Erinnerungen an den Vogelpark. Gemeinsam mit den Eltern waren wir dort als Kinder, dann selbst als Eltern mit den eigenen Kindern auf dem Spielplatz, bei den Tieren, beim Entenfüttern. Seit Auflösung des Vogelschutzvereins Böhl-Iggelheim wird das Gelände, mit Ausnahme der Gaststätte, nicht mehr genutzt, da die Volieren und ehemaligen Tiergehege verfallen. Der Kinderspielplatz ist abgesperrt, die Spielgeräte sind abgebaut. Die Gemeinde wird den Spielplatz mit neuen Geräten wieder nutzbar machen.

Nun ist ein Investor an die Gemeinde herangetreten, der das Gelände umnutzen will, zum Pferdehof mit therapeutischem Reiten. Dies hätte aber zur Folge, dass ein Großteil des Geländes nicht mehr der Öffentlichkeit zur Verfügung steht. Jede Gemeinde wäre froh, wenn sie über ein solches Gelände verfügen würde, das von den Bürgern genutzt werden könnte. Auch lag bei der Ratssitzung noch nicht die Stellungnahme der unteren Naturschutzbehörde vor, aber es scheint, dass sie dem Vorhaben keine gute Prognose gibt.

Das Gebiet des ehemaligen Vogelparks Iggelheim liegt in einem Landschaftsschutzgebiet, gleichzeitig in einem Vogelschutzgebiet und einem FFH-Gebiet. Damit ist ein erheblicher ökologischer Schutzstatus verbunden.

(Die sogenannten FFH-Gebiete werden auch als Gebiete gemeinschaftlicher Bedeutung (GGB) bzw. Special Areas of Conservation (SAC) bezeichnet. Die Vogelschutzgebiete werden als besondere Schutzgebiete bzw. Special Protected Areas (SPA) bezeichnet. Sie werden nach EU-weit einheitlichen Standards ausgewählt und unter Schutz gestellt. aus http://www.ffh-gebiete.de/ )

In der letzten Ratssitzung hat der Rat beschlossen, einen öffentlichen Aufruf zu starten, um die Bürger zu beteiligen. Wir sind sehr erfreut, wie viele Bürger sich an dem Aufruf beteiligt haben.

Wir sind für

  • eine naturnahe Nutzung, das Gebiet erfährt durch eine neue Nutzung eine ökologische Aufwertung, insbesondere wenn die bisherigen Schutzkriterien beachtet werden (ein Teil soll wieder Wald werden)
  • die Nutzung ist verknüpft mit einem Bildungsauftrag für Jugend, Familien und Senioren, insbesondere bleibt die Öffnung für alle Bürgerinnen und Bürger erhalten
  • Die Planung und Umsetzung erlaubt eine Förderung durch Bund, Land, Kreis und private Initiativen im Sinne von Umweltschutz und Klimaschutz.
  • eine breite Diskussion aller Vorschläge

17.04.2021 09:17 Sachgrundlose Befristung: Koalitionsvertrag muss jetzt endlich umgesetzt werden
SPD und CDU/CSU haben im Koalitionsvertrag vereinbart, sachgrundlose Befristungen und Kettenbefristungen einzuschränken. Nun hat Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, einen Gesetzentwurf dazu vorgelegt. Besonders in der aktuellen durch die Corona-Pandemie geprägten Situation benötigen Menschen Sicherheit im Beruf. Eine Eindämmung sachgrundloser Befristung ist überfällig. „Die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung ist schon lange eine sozialdemokratische

17.04.2021 09:15 StVO-Novelle: Kompromiss zu Bußgeldern
Nach monatelangem Ringen hat sich die Verkehrsministerkonferenz heute auf einen Kompromiss zu einer Reform des Bußgeldkatalogs geeinigt. Alle bereits im letzten Jahr beschlossenen unstrittigen Bußgelder können rechtssicher umgesetzt werden. Ein Fahrverbot bereits bei niedrigeren Tempoverstößen wird es nicht geben, allerdings werden die Bußgelder bei Geschwindigkeitsverstößen deutlich erhöht. Die StVO-Novelle musste wegen eines Formfehlers neu verhandelt

13.04.2021 16:09 Kabinett billigt Bundes-Notbremse – Gemeinsam die dritte Welle brechen
Das Bundeskabinett hat bundesweit einheitliche Regelungen beschlossen, um die immer stärker werdende dritte Corona-Welle in Deutschland zu brechen. „Das ist das, was jetzt notwendig ist: Regelungen, die im ganzen Bundesgebiet überschaubar, nachvollziehbar für jeden einheitlich gelten“, sagte Vizekanzler Olaf Scholz am Dienstag. In den vergangenen Tagen hatten der Vizekanzler und die Kanzlerin mit vielen Kabinettskolleg*innen,

13.04.2021 15:09 SPD fordert Ende des „egozentrischen Kandidatenwettbewerbs“
Markus Söder will es werden, Armin Laschet auch. Da zwei sich öffentlich streiten, bleibt die Kanzlerkandidatur der CDU/CSU weiter ungeklärt. Für die SPD ist das unverantwortlich. Denn mit der Bekämpfung der Corona-Pandemie warten wichtige politische Aufgaben. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil wird am Montagabend in der ARD-Sendung „Hart aber fair“ deutlich: „Das ist eine der wichtigsten Sitzungswochen

13.04.2021 08:23 Corona-Tests am Arbeitsplatz – Fragen und Antworten
Für viele Schüler*innen ist es längst normal, jetzt müssen bald auch alle Unternehmen verpflichtend ihren Beschäftigten Corona-Tests anbieten – bezahlt von der Firma. „Alle müssen jetzt ihren Beitrag im Kampf gegen Corona leisten, auch die Arbeitswelt. Um die zu schützen, die nicht von zu Hause arbeiten können, brauchen wir flächendeckend Tests in den Betrieben“, sagte

Ein Service von info.websozis.de

Wetter-Online