Weihnachtliche Mitgliederversammlung der SPD Böhl-Iggelheim mit Ehrungen

Veranstaltungen

Freitag, den 02.12.2011

In dem festlich dekorierten Vorraum der Waghanies Halle fand die diesjährige
Jubilarehrung statt. Musikalisch untermalt wurde die Veranstaltung von den beiden Bläsern des Musikvereins Musketiere Böhl Claassen und Steidel.

Der Vorsitzende Reinhard Reibsch konnte als Redner den neu gewählten Kreisverbandsvorsitzenden Martin Haller, MdL begrüßen. In der 2. Wahlperiode im Landtag und mit 29 Jahren einer der Jüngsten konnte er durch seine offene und frische Art überzeugen. Manfred Reimann, früherer Bundestagsabgeordneter aus Ludwigshafen musste kurzfristig absagen, wird aber im Frühjahr bei der SPD in Böhl-Iggelheim Station machen.
Reibsch und Haller gingen beide auf den Kern der SPD ein: Solidarität in einer sozialen und gerechten Gesellschaft. Dies muss in der Schuldenkrise auch gegenüber anderen Eurostaaten gelten.

Höhepunkt waren die Jubilarehrungen, die Martin Haller vornahm: „Hier stehe ich vor so vielen Jahren geballter SPD“
Geehrt wurden in Abwesenheit für 65 Jahre Mitgliedschaft: Willi Defren, für 50 Jahre Werner Kissel und für 40 Jahre Peter Buck.

Die langjährigen Gemeinderatsmitglieder Elisabeth Bär und Rainer Böhm konnten sich über 40 Jahre Mitgliedschaft ebenso freuen, wie der neu gewählte Vorsitzende Reinhard Reibsch. Für 25 Jahre in der SPD wurden geehrt: der Gemeinderat Ullrich Monath und Dr. Michaela Jung-Dittmer, die u.a. im Schulträgerausschuss aktiv ist. Auch auf 25 Jahre aktive Mitgliedschaft blickt Josef Horvat zurück.

Wie jedes Jahr sorgten SPD Frauen mit belegten Brötchen und Getränken für das leibliche Wohl der Gäste.

 
 

18.07.2018 19:54 Die Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beginnt ihre Arbeit
Heute hat das Bundeskabinett die Einsetzung einer Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse beschlossen. Die Kommission soll aus Vertretern der Bundesregierung, der Bundesländer und der Kommunalen Spitzenverbände bestehen. „Wir haben uns bei den Koalitionsverhandlungen erfolgreich für die Einrichtung einer Kommission ‚Gleichwertige Lebensverhältnisse‘ eingesetzt. Unterteilt wird die jetzt beschlossene Kommission in sechs verschiedene Unterarbeitsgruppen, die jeweils selbständig über

18.07.2018 19:52 Künstliche Intelligenz für alle
Das Bundeskabinett hat heute Eckpunkte für eine Strategie „Künstliche Intelligenz“ (KI) beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion wird die parlamentarische Debatte bis zur Vorstellung der endgültigen Strategie vorantreiben und aktiv auf die neuen Chancen im Bildungs- und Forschungsbereich eingehen. „Wir unterstützen die im neuen Eckpunktepapier angedachte Stärkung der KI-Forschung in Deutschland und Europa. Als zentrale Technologie der Digitalisierung

10.07.2018 16:01 Nationale Behörden müssen sich schneller europaweit austauschen
Debatte um besseren Schutz vor EU-Lebensmittelskandalen „Die nationalen Behörden müssen Problemfälle schneller dem europaweiten Schnellwarnsystem melden. Damit haben wir ein starkes Instrument an der Hand, um verunreinigte, falsch deklarierte oder gar gesundheitsgefährdende Produkte möglichst rasch aus dem Verkehr zu ziehen“, sagt die SPD-Europaabgeordnete Susanne Melior, Mitglied im Ausschuss für Lebensmittelsicherheit. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat am Dienstag,

10.07.2018 15:59 SPD- Ostbeauftragter Dulig fordert Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Treuhand
Martin Dulig, SPD-Ostbeauftragter, fordert zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand die Einsetzung einer Wahrheitskommission, um damit die gesamtdeutsche Debatte über die Nachwendezeit voranzubringen: „Ich bin sicher, wenn wir im Osten in die Zukunft wollen, müssen wir erst einmal hinter uns die Geschichte aufräumen. Eine Wahrheitskommission zur Aufarbeitung der Arbeit der Treuhand muss dazu ein zentrales

07.07.2018 09:17 Etappensieg für die Freiheit des Internets
Chance auf Korrektur der umstrittenen Urheberrechtsreform Eine knappe Mehrheit der Europaparlamentarier hat am Donnerstag, 5. Juli 2018, die umstrittene Urheberrechtsreform zunächst gestoppt. Die Trilog-Verhandlungen über die neuen Vereinbarungen werden vorerst nicht starten. Kontrovers sind insbesondere die neuen Bestimmungen zu sogenannten Uploadfiltern. „Uploadfilter gefährden die Meinungsfreiheit. Algorithmen sind nicht in der Lage, eine Urheberrechtsverletzung von einer

Ein Service von info.websozis.de

 

Wetter-Online